CAS 140CT-HR – Hochauflösendes Spektralradiometer

Die hochauflösenden CAS 140CT-HR Spektralradiometer basieren auf den äußerst erfolgreichen und weltweit eingesetzten Array-Spektralradiometern der CAS 140CT Baureihe von Instrument Systems. Das neue Design ist speziell auf die Messung von schmalbandigen Emissionsquellen wie z.B. Laserdioden ausgerichtet und ermöglicht eine sehr hohe spektrale Auflösung innerhalb kurzer Messzeiten. Damit ist das CAS 140CT-HR für besonders anspruchsvolle Messungen in Produktion und Labor,  unter anderem für die Erfassung sehr kurzer Lichtpulse, geeignet.

CAS 140CT-HR

Alle CAS 140CT-HR-Modelle haben eine auf die PTB rückführbare Kalibrierung. Die USB-Standardschnittstelle kann optional durch eine PCIe-Schnittstelle für erweiterte Triggermöglichkeiten ersetzt werden. Ein integriertes Dichtefilterrad und eine Blende für Dunkelmessungen ermöglichen vollautomatische Messungen bei gleichzeitig extrem hoher Signaldynamik des Detektors. Für umfangreiche Messungen im Labor steht die SpecWinPro-Software von Instrument Systems zur Verfügung. Zusätzlich sind die CAS 140CT-HR-Modelle kompatibel mit DLL und LabVIEW-Treibern für eine Integration in kundenspezifische Programme und Produktionsumgebungen.

Merkmale:

  • Spektrale Auflösung bis zu 0.2 nm FWHM (0.08 nm Datenpunktintervall)
  • Typischerweise 80, 120 oder 160 nm breite Messbereiche im Spektralbereich
    von 800-1000 nm (weitere Messbereiche < 800 nm auf Anfrage)
  • High-End aktiv gekühlter CCD-Detektor für höchste Messempfindlichkeit,
    Signaldynamik und Stabilität
  • Integriertes Dichtefilterrad für enormen Intensitätsmessbereich
  • USB- oder PCIe-Schnittstelle mit erweiterten Triggermöglichkeiten
  • Softwarekomponenten für Labor- und Produktionsanwendungen

Anwendungen:

  • Systemlösung speziell für die Messung schmalbandiger Emissionsquellen wie z.B. Laserdioden und VCSEL
  • Hochgenaue Charakterisierung schmalbandiger Emitter mit sehr kurzen Lichtpulsen in Labor und Produktion
  • Kurze Integrationszeiten für die Qualitätskontrolle mit hohem Durchsatz in der Produktion

Technical Spezifikationen:

CAS 140CT-HR Array Spectroradiometer
Spektralbereich800 - 1000 nm 1
DetektorBack-thinned back-illuminated CCD aktiv gekühlt auf -10°C
Pixelzahl1024 x 128
Gitter1200, 1500, 1800 Linien/mm
Messbereich (typisch)80 – 160 nm
Spektrale Auflösung (typisch)0,2 – 0,4 nm
Datenpunktintervall (typisch)0,08 – 0,16 nm
Wellenlängengenauigkeit 2)± 0,05 nm
Integrationszeit9 ms – 65 s (PCIe); 10 ms – 65 s (USB)
Sensordynamikbereich 3)30000 : 1
Nicht-Linearität±0,5%

1 Weitere Spektralbereiche auf Anfrage.
2 Gilt für Penray-Lampe oder Laser.
3 Vom Triggern des CAS bis zum End der Messung.

 

 

Optischer Aufbau des
CAS 140 CT-HR

Der Crossed-Czerny-Turner Spektrograph ist in einem robusten mechanischen Block integriert. Die zu messende Lichtstrahlung wird über einen ersten Konkavspiegel parallel auf das Beugungsgitter gerichtet und von diesem räumlich in die Spektralanteile aufgespaltet. Ein zweiter Konkavspiegel fokussiert schließlich die Strahlung auf den CCD-Detektor, der das Spektrum simultan erfasst.