LED-81x/-850 - Testfassungen für High-Power LEDs

Mit elektrischen Leistungen von mehreren Watt erzeugen High-Power LEDs nicht nur hohe Lichtausbeuten. Die damit einhergehende Verlustleistung führt auch zu einer massiven Erwärmung des Bauteils, die abgeführt werden muss, um eine Reduzierung der Lebensdauer oder gar Zerstörung zu verhindern. Auch ist der Einfluss der Chip-Temperatur auf die abgestrahlte Lichtleistung und auf das Strahlungsspektrum (Farbe) enorm. Je höher die Temperatur, desto niedriger ist die Lichtausbeute.

Instrument Systems hat zwei Baureihen an Testfassungen für den zuverlässigen Betrieb von High-Power LEDs entwickelt: Die Serie LED-81x mit passiver Kühlung und die Serie LED-850 mit aktiver Kühlung/Heizung über ein Peltier-Element. Robuste Prüfspitzen gewährleisten jeweils eine zuverlässige elektrische Kontaktierung der LEDs.

LED-81x Testfassung mit passiver Kühlung

LED-81x Testfassung mit passiver Kühlung

Merkmale:

  • Passive Kühlung mit Kühlkörper und Lüfter
  • Geeignet für LED-Adapter mit 25 mm ø
  • PT100 Temperatursensor
  • 5 W maximale LED Leistung
  • 2 A maximaler Betriebsstrom 

Mit den Testfassungen der LED-81x Baureihe können High-Power LEDs bis zu 5 Watt Verlustleistung zuverlässig und sicher betrieben werden. Die Testfassung ist so konstruiert, dass die an der LED entstehende Wärmelast rasch abgeleitet und lüfterunterstützt an die Umgebungsluft abgegeben wird. Für das Monitoring der Temperatur ist ein PT100 Sensor integriert, der mit einem entsprechenden Gerät ausgelesen werden kann. Die LED-81x Testfassungen sind für jeweils eine High-Power LED-Bauform optimiert.

LED-850 TEC-Testadapter mit aktiver Kühlung und Heizung

LED-850 Testadapter mit aktiver Kühlung

Merkmale:

  • TEC Heizung und Kühlung (Temperaturbereich + 5°C bis + 85°C)
  • Geeignet für LED-Adapter mit 50 mm ø
  • Austauschbare Fassungen für gängige High-Power LEDs und Level 2 Platinen
  • 10 W maximale LED Leistung
  • 2 A maximaler Betriebsstrom

Mit dem TEC-Testadapter LED-850 kann der Einfluss der elektrischen und thermischen Betriebsgrößen auf die optischen Parameter von High-Power LEDs schnell und komfortabel bestimmt werden. Ein Peltier-Element mit Lüfterkühlung erlaubt die Kühlung bzw. Heizung der LED mit einer Genauigkeit von 0,1°C. Dazu kann der integrierte PT100 Sensor ebenso wie das Peltier-Element mit einem TEC-Controller verbunden werden, der die Steuerung und Temperaturanzeige übernimmt.