LED-Kalibriernormale der Serien ACS

Als Marktführer für LED-Messtechnik bietet Instrument Systems auch Kalibriernormalen auf LED-Basis an. Die Serie ACS-570 ist für die photometrischen Größen Lichtstärke bzw. Averaged LED Intensity sowie Lichtstrom ausgelegt. Die ACS-585 ist geeignet für die Überprüfung der Leuchtdichte. Mit beiden LED-Kalibriernormalen können zusätzlich Farbkoordinaten x und y überprüft werden.

Mit den LED-Kalibriernomalen können die Messgeräte von Instrument Systems einfach und zuverlässig überprüft und es kann gegebenenfalls der photometrische Absolutwert nach der von der CIE empfohlenen Substitutionsmethode nachkalibriert werden.

ACS_LED calibration standards

Merkmale allgemein

  • Temperaturstabilisierte, gekühlte High-Power-LED in einem Gehäuse mit sehr niedriger Wärmeleitfähigkeit gewährleistet eine äußerst hohe photometrische Stabilität
  • Auf nationale Standards rückführbare Kalibrierung
  • Vorteilhafte Nachkalibrierung von Messsystemen vor Ort
  • 0,5 % photometrische Stabilität über mind. 100 Betriebsstunden
  • Höchste Betriebssicherheit durch den Wegfall manueller Einstellungen beim Betrieb mit der Steuereinheit PSU 10
  • Komplettlösung mit Stromquelle, Temperaturstabilisierung und Software

Merkmale ACS-570

  • Referenzwerte für Lichtstrom und mittlere Lichtstärke, rückführbar auf PTB-Standards (gemäß DIN ISO 17025)
  • Angabe von Farbort, dominanter Wellenlänge und Farbtemperatur
  • In den Grundfarben rot, grün, blau und weiß erhältlich
  • Kalibriernormale für Strahlungsleistung im Infrarot ab Herbst 2017 erhältlich

Merkmale ACS-585

  • Referenzwerte für Leuchtdichte
  • Angabe von Farbort und Farbtemperatur
  • Unterstützt die Überprüfung von allen Leuchtdichtemessgeräten sowohl auf Filterbasis als auch auf spektralradiometrischer Basis

Technische Spezifikationen

ACS Allgemein                  ACS-570             ACS-585
LEDDominante Wellenlänge [nm] bzw. ähnlichste
Farbtemperatur Tn [K]
Averaged LED IntensityLichtstromLeuchtdichte
Weiß  5000 - 6000 K15 - 20 cd15 - 20 lm400 - 600 cd/m²
Blau480 nm5 - 10 cd 5 - 10 lm-/-
Grün530 nm15 - 20 cd15 - 20 lm-/-
Rot622 nm8 - 12 cd 8 - 12 lm-/-
Temperatur am Regelpunkt35 °C +/-0,05 °C
Zeitliche Stabilität0,1 % / 12 h und 0,5 % / 100 h
Zeitliche Stabilität der Farbkoordinaten0,0002 / 12 h und 0,0005 / 100 h in x und y
Elektrische AnschlüsseSub-D, 25-polig (ACS - PSU 10); USB (PSU 10 - PC)

Substitutionsmethode

Substitutionsmethode bedeutet, dass zur Kalibrierung eines Messgerätes ein Referenzstandard verwendet wird, dessen Eigenschaften so gut wie möglich denen des eigentlichen Messobjektes entsprechen. Nur so ist eine direkte Rückführbarkeit auf nationale Standards gewährleistet.
Aufgrund der Tatsache, dass LEDs unter Standard-Messbedingungen keine Punktlichtquellen sind und sich deren spektrale Verteilung sowie Abstrahlcharakteristik von denen einer Halogenlampe erheblich unterscheiden, kann nur eine LED als Bezug für die photometrische und radiometrische Absolutkalibrierung verwendet werden.