UV-Lichtmessung - Die neue Herausforderung

Als ultraviolette (UV) Strahlung wird die für das menschliche Auge unsichtbare elektromagnetische Strahlung mit sehr kurzen Wellenlängen zwischen 200 und 400 nm bezeichnet. Sie ist nach ihrer Wellenlänge unterteilt in die Bereiche UV-A (315-400 nm), UV-B (280-315 nm) und UV-C (200-280 nm). Aufgrund der keimtötenden und photolytischen Eigenschaften sind vielfältige Einsatzgebiete für UV-Lichtquellen entstanden. Dazu gehören Wasser- und Luftdesinfektion, Härtung, Beschichtung, Oberflächeninspektion oder Beleuchtung für Indoor Gardening

In den letzten 10 Jahren wurden UV-LEDs zu einer attraktiven Alternative gegenüber herkömmlichen UV-Lampen.  Sie sind klein, kostengünstig und stromsparend. Dies erlaubt immer neue Einsatzbereiche und spricht neue Interessenten auch auf dem Konsumgütermarkt (wie z.B. im Bereich Wasseraufbereitungsanlagen) an.

Entwicklung und Produktion von UV-LEDs sind sehr anspruchsvoll, insbesondere im Bereich der UV-B und UV-C-Strahlung.  Die Herausforderungen werden offensichtlich, wenn die emittierte optische Strahlungsleistung bei niedrigen Emissionswellenlängen kleiner wird. Daher sind nur besonders empfindliche optische Messgeräte für die präzise radiometrische Charakterisierung von UV-LEDs geeignet.

Instrument Systems bietet ein umfassendes Portfolio für qualitativ extrem hochwertige und gleichzeitig bequeme  Messungen von UV-LEDs ab 200 nm an. Das Komplettsystem besteht aus:

  • einem Spektralradiometer der bewährten CAS-Serie,
  • speziell für UV-LEDs ausgelegten Ulbricht-Kugeln aus PTFE,
  • Hilfslichtquellen zur Korrektur der Selbstabsorption
  • und aus weiterem Zubehör.

Es eignet sich sowohl für Anwendungen im Labor, als auch für den Einsatz in Produktionsumgebungen, um Prüflinge mit verschiedenen Strahlungsspektren ab 200 nm im Bereich UV-A, UV-B und UV-C zuverlässig, stabil und hochpräzise zu vermessen.

Darüber hinaus bietet Instrument Systems Experten-Know-how und verlässliche Methoden, um die Messqualität im UV-Bereich weiter zu erhöhen. Für höchste Präzision und Zuverlässigkeit der Messergebnisse unserer Kunden sorgen eine auf die PTB rückführbare Kalibrierung und unsere optionale, dem Stand der Technik entsprechende Streulichtkorrektur.

Zu unseren Messsystemen für UV-LEDs erhalten Sie eine Vielzahl an Zubehör:

Icon Pfeil  PTFE Ulbricht-Kugeln für die Bestimmung der UV-Strahlungsleistung

Icon Pfeil  Spektralradiometer mit auf die PTB rückführbarer Kalibrierung

Icon Pfeil  Streulichtkorrektur nach dem höchsten Stand der Technik

Icon Pfeil  Testfassungen für einfache Befestigung und schnelles Auswechseln der LEDs

Icon Pfeil  Hilfslichtquelle zur Korrektur der Selbstabsorption

Icon Pfeil Umfangreiche Laborsoftware und dynamische Programmbibliothek (DLL) für Produktionsanwendungen

Streulichtkorrektur – besonders wichtig in der UV-Lichtmesstechnik

Der Einfluss der Streulichtkorrektur auf das Spektrum einer Kalibrierquelle wird im UV- und im IR-Spektralbereich besonders deutlich, weil der Detektor eines Array-Spektrometers an den Rändern nur noch eine geringe Empfindlichkeit hat. Durch das Teilen des Messspektrums durch das Referenzspektrum verstärken sich Messfehler aufgrund streulichtkontaminierter Spektren insbesondere in Bereichen geringerer Empfindlichkeit. Daher führt die Streulichtkorrektur direkt zu einer höheren Genauigkeit der radiometrischen Bewertung von UV-LEDs.